Beratungsprozess

Bevor wir in einen Beratungsprozess eintauchen, gibt es in der ersten Stunde ein „Erstgespräch“. In diesem werden die Rahmenbedingungen genauer besprochen, die zu beratenden Themen und Ziele abgeklärt, aber natürlich auch alle offenen Fragen geklärt.

Im Erstgespräch soll auch geschaut werden, ob du dich mit mir wohl fühlst und dir auch vorstellen kannst, tatsächlich an dir zu arbeiten. Es kann schließlich passieren, dass „die Chemie“ doch nicht stimmt – dann wird es natürlich schwierig, an sich und seinen Themen zu arbeiten. Ist alles geklärt, kann es richtig losgehen und wir starten voll durch.

Dauer und Umfang

In den Beratungsstunden bekommst du ganze 60 Minuten ungeteilte Aufmerksamkeit. Die Dauer des Beratungsprozesses sind so unterschiedlich wie die Themen und Menschen selbst – Details besprechen wir persönlich.

Aufwandsentschädigung

Da ich derzeit noch im Status „in Ausbildung unter Supervision“ bin, darf ich keine Erträge erwirtschaften – es gibt daher maximal eine Aufwandsentschädigung für Material, Raumkosten, etc. Die Kosten werden auf Anfrage gerne geklärt.

In Ausbildung unter Supervision

Derzeit habe ich noch keinen Gewerbeschein als Lebens- und Sozialberaterin, daher der Zusatz „in Ausbildung unter Supervision“. Das bedeutet, dass ich die Beratungsstunden mit meiner Supervisorin bespreche – selbstverständlich vertraulich und ohne personenbezogene Daten.

Die Supervision unterliegt ebenfalls der Verschwiegenheitspflicht. Sobald ich alle Anforderungen, die für das Gewerbe notwendig sind, erfüllt habe, erlischt der Zusatz – ich kann es kaum erwarten!

Frau mit Teetasse und Kanne - Symbolfoto
Absageregelung

Ein Termin kann kostenfrei bis zu 24 Stunden vorher abgesagt werden. Danach wird der Tarif zu 100% verrechnet.

Verschwiegenheitspflicht

Als Lebens- und Sozialberaterin unterliege ich der Verschwiegenheitspflicht – sämtliche Daten und Informationen in den Beratungen bleiben vertraulich.

Bleibe auf dem Laufenden!

Abonniere mich für neue Angebote und Beiträge.

Kontakt

+43 670 554 48 66
Wien 1050 – Margareten