Aoraki Erstgespräch, Kosten, Absageregelung, Verschwiegenheit Verschiedene Würfel mit Symbolen - Lupe, Schloss, Glühbirne, Fragezeichen, Zauberstab Rahmenbedingungen
Verschwiegenheitspflicht

Als Lebens- und Sozialberaterin unterliege ich der Verschwiegenheitspflicht – sämtliche Daten und Informationen in den Beratungen bleiben vertraulich und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Absageregelung & Zahlung
  • Ein Termin kann kostenfrei bis zu 24 Stunden vorher abgesagt werden. Danach wird der Tarif zu 100% verrechnet.
  • Die Preise verstehen sich Umsatzsteuerfrei aufgrund der Kleinunternehmerregelung.
  • Die Bezahlung erfolgt in bar oder mit Überweisung.
Dauer und Umfang

In den Beratungsstunden bekommst du ganze 60 Minuten ungeteilte Aufmerksamkeit. Bitte komme pünktlich zu den Beratungen. Etwaige Verspätungen können nicht berücksichtigt werden.

Die Dauer des Beratungsprozesses ist so unterschiedlich wie die Themen und Menschen selbst – Details besprechen wir persönlich.

FAQ

Was ist Lebens- und Sozialberatung?

Lebens- und Sozialberatung (LSB) gliedert sich in 3 Teilbereiche: psychologische Beratung (oder auch psychosoziale Beratung genannt), Ernährungsberatung und sportwissenschaftliche Beratung. Sie ist eine der 4 Säulen des Gesundheitssystemes (Medizin, Psychotherapie, Psychologie, LSB).

Die psychosoziale Beratung ist eine professionelle Begleitung bei persönlichen und sozialen Herausforderungen, wobei Lösungsorientierung und Gesundheitsprävention im Fokus stehen. Mehr dazu, was ich konkret mache hier.

In der psychosozialen Beratung wird ausnahmslos NICHT an Krankheitsbildern und psychischen Störungen gearbeitet. Weil es häufig gefragt wird: darunter fallen auch Depressionen, PTBS oder Suizidgedanken – dafür sind andere Expert_innen gefragt – s. unten.

Mehr zur LSB gibt es auch auf lebensberater.at

Was ist der Unterschied von Psychotherapeut_in, Psycholog_in, Psychater_in, psychologischer Berater_in?

Psychotherapeut_innen haben eine Ausbildung für Psychotherapie mit ganz unterschiedlichen Ausrichtungen (tiefenpsychologisch, analytisch, humanistisch, systemisch,…). Sie arbeiten meist mittels Gesprächsführung an psychischen Störungen und Krankheitsbildern.

Psycholog_innen haben ein Psychologiestudium abgeschlossen. Sie diagnostizieren und behandeln psychische Leiden und können Gutachten darüber erstellen.

Psychiater_innen haben ein Medizinstudium abgeschlossen. Sie diagnostizieren psychische Störungen und behandeln diese meist medikamentös.

Psychosoziale_r Berater_innen haben eine Ausbildung zur Lebens- und Sozialberatung. In selbstständiger Praxis muss ein Gewerbeschein gelöst werden. Details s. vorherige Frage.

Ist psychologische Beratung das richtige für mich?

Eine psychosoziale Beratung ist das richtige für dich, wenn du

  • Unterstützung bei persönlichen Themen brauchst (s. auch Schwerpunkte), bei denen du alleine nicht mehr weiterkommst.
  • Veränderungen einleiten und dich weiterentwickeln möchtest.
  • präventiv an DIR für DICH arbeiten willst.
  • deine Lebensqualität verbessern möchtest und neue Perspektiven brauchen kannst.

Falls du unsicher bist, kontaktiere mich gerne.

Wie bereite ich mich auf das Erstgespräch vor?

Vor dem ersten Termin ist man oft nervös – das muss nicht sein! Ich leite dich ab der ersten Stunde durch das Gespräch und dabei gibt es kein Richtig oder Falsch – also no pressure. Gut ist natürlich, wenn du weisst, warum du zu mir kommst.

Warum kostet das Erstgespräch etwas?

Das Erstgespräch ist eine Dienstleistung, wie andere Beratungsstunden. Das Gespräch ist oft intensiv und meine Expertise als Beraterin ist genauso gefragt, wie sonst auch. Deshalb verrechne ich für die erste Stunde auch regulär. Dafür nehme ich es mit der Zeit sonst nicht so eng und es kann auch manchmal eine Beratung ein wenig länger dauern.

Bezahlt die Krankenkasse psychologische Beratung?

Nein – die Kosten für eine psychosoziale Beratung werden (leider) von der Krankenkasse nicht übernommen. Manchmal gibt es private Krankenkassen, die einen Teil der Kosten übernehmen. Dies muss jedoch selbsttätig abgeklärt werden. Für einkommensschwache Personen biete ich einen vergünstigten Tarif, nach Maßgabe freier Plätze, an.

Wo kann ich mir im Akutfall psychologische Hilfe holen?

Mit wie vielen Stunden kann ich in etwa rechnen?

Das ist sehr individuell und kann nicht genau bestimmt werden. Für einen intensiven Prozess kann man mit mindestens 8 Stunden oder mehr rechnen. Für ein kleineres Thema sind es vielleicht auch nur 3 Stunden. Gerne kann dies im Erstgespräch genauer besprochen werden. Was jedoch selten Sinn macht, ist nur eine Stunde zu nehmen.

Bleibe auf dem Laufenden!

Abonniere mich für neue Angebote und Beiträge.

Kontakt

+43 670 554 48 66
Schloßgasse 15/10
1050 Wien